Regelungen ab kommender Woche (KW 44)

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

seit August findet an unserer Schule endlich wieder Regelunterricht statt, nach monatelangem Selbststudium und der Arbeit in Kleingruppen eine Rückkehr zur Normalität für Sie, Ihre Kinder und auch uns Lehrer. Nach hoffentlich erholsamen Herbstferien stellt uns die kommende Unterrichtsperiode vor erneute Herausforderungen. Das Infektionsgeschehen in unserer Region lässt erhöhte Vorsichtsmaßnahmen unumgänglich erscheinen, welche für zwei Wochen ab dem kommenden Montag in Kraft treten.

Die Beschlüsse der regionalen „Corona-Task-Force“ gelten für alle Schulen des Eifelkreises und müssen entsprechend umgesetzt werden. 

Ziel sämtlicher Maßnahmen bleibt weiterhin, alle Schülerinnen und Schüler durchgehend im Präsenzunterricht zu beschulen: 

  1. Die Maskenpflicht wird auf den gesamten Schulalltag ausgeweitet, sie gilt nunmehr auch im Unterricht und in den Pausen.
  2. Lediglich zum Essen und Trinken wird die Maske abgenommen.
  3. Der Ganztagsunterricht wird fortgesetzt, für den Aufenthalt in der Mensa gilt weiterhin die seit August bestehende Mensaordnung.
  4. Der Sportunterricht in den Sporthallen findet nicht statt. Um den Kindern ein Minimum an Bewegung zu ermöglichen, sind Unterrichtsgänge, bei entsprechender Witterung und unter strikter Beachtung des Abstandsgebotes, im Freien erlaubt. Alternativ findet Ersatzunterricht im Klassenraum statt.
  5. In den Sportklassen entfällt der Sportnachmittag.
  6. Wahlpflichtunterricht findet unter den vorgenannten, verschärften Bedingungen weiterhin statt, im Unterrichtsraum sind die verschiedenen Lerngruppen räumlich zu trennen.
  7. Gerade jetzt brauchen die Schülerinnen und Schüler ausreichend Pausen: Die Klassenleitungen legen diese nach Absprache mit den Fachlehrern fest. Bei Einhaltung des Mindestabstandes außerhalb des Schulgebäudes kann in den Pausen die Maske abgenommen werden.

Ich hoffe, dass die aufgeführten Regelungen als Beitrag zur Aufrechterhaltung des Regelunterrichts und Gesunderhaltung aller am Schulalltag Beteiligten so konsequent eingehalten werden wie seit Schuljahresbeginn. Ihnen und Ihren Familien alles Gute und:

BLEIBEN SIE GESUND!

Torben Wendland

Erweiterte Maskenpflicht an Schulen: Land und Kreis ordnen vorübergehende Maskenpflicht ab der 5. Klasse auch im Unterricht an

Um die weitere Ausbreitung des Coronavirus im Eifelkreis Bitburg-Prüm einzudämmen, hat die Regionale Corona-Task Force, bestehend aus Vertretern von Land und Kreis, heute eine Regelung für den am kommenden Montag wieder anlaufenden Schulbetrieb beschlossen.

Für vorerst 14 Tage, also vom 26. Oktober bis 7. November, gilt für Schüler und Lehrer auch während des Unterrichts die Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Hiervon betroffen sind alle weiterführenden Schulen im Eifelkreis Bitburg-Prüm, also Schulen ab der 5. Jahrgangsstufe. Ausnahmen gelten für Schüler und Lehrkräfte, denen aus gesundheitlichen Gründen das Tragen einer Alltagsmaske nicht zugemutet werden kann.

Der Erste Kreisbeigeordnete Michael Billen erklärt: „Hintergrund sind die seit dem 7. Oktober unaufhörlich steigenden Fallzahlen im Eifelkreis. Wir müssen dafür Sorge tragen, dass der wiederanlaufende Schulbetrieb nicht zu einer zusätzlichen Infektionsbelastung für den Eifelkreis wird. Alle Schüler, Lehrer und Eltern werden darum gebeten, auf die Einhaltung der zeitlich beschränkten Maßnahme zu achten.“

Quelle: https://www.bitburg-pruem.de/cms/aktuell/pressemitteilungen/2807-erweiterte-maskenpflicht-an-schulen-land-und-kreis-ordnen-voruebergehende-maskenpflicht-ab-der-5-klasse-auch-im-unterricht-an

Schulorchester

Alle Schülerinnen und Schülern, die an der Mitarbeit im Schulorchester interessiert sind, müssen sich mit dem Start der Proben noch leider etwas gedulden. Aufgrund der in unserem Hause geltenden Trennung der einzelnen Klassen ist es noch nicht möglich, größere Gruppen zum gemeinsamen Musizieren zusammenzufassen.

Wir werden sie nach den Herbstferien über das weitere Vorgehen informieren.

Erste virtuelle Ausbildungsmesse der Agentur für Arbeit Trier am 8. Oktober

 Mach deine Zukunft klar: 

Komm zur virtuellen Ausbildungsmesse FUTURE 2.0 

Das Ausbildungsjahr hat zwar schon begonnen, nichts desto trotz gibt es in der Region Trier immer noch rund 1.700 freie Ausbildungsplätze und hunderte Jugendliche auf der Suche nach einer passenden Lehrstelle. 

Für alle, die Last-Minute noch einen Ausbildungsplatz ergattern, oder aber für den Ausbildungsstart in 2021 schon mal ihre Fühler ausstrecken möchten, findet am 8. Oktober 2020 von 14 bis 18 Uhr die neue, virtuelle Ausbildungsmesse FUTURE 2.0 statt. 

Weiterlesen

„The Perfect Match“ – Ausbildungs- und Praktikumsplatzsuche 2020/2021

Information der IHK Trier:

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Corona-Pandemie hat die berufliche Orientierung innerhalb und außerhalb der Schulen erheblich beeinträchtigt: Berufs- und Studienorientierungstage sowie Elternabende konnten nicht stattfinden, Ausbildungsmessen und Praktika wurden abgesagt.

Daher gehen die Industrie- und Handelskammer (IHK), die Handwerkskammer (HWK), die Agentur für Arbeit Trier und die Initiative Region Trier e.V. neue Wege, um die Jugendlichen bei der beruflichen Orientierung und beim Schritt ins Berufsleben weiterhin bestmöglich zu unterstützen. Weiterlesen

Information zum Schulorchester

Die Proben des Schulorchesters können wegen der aktuellen Pandemie-Situation noch nicht im gewohnten Rahmen ablaufen. Wir sind dabei, ein Konzept zu entwickeln, damit wir bald zumindest in Kleingruppen musizieren können. Sobald es losgeht, sagen wir Bescheid und händigen den Schülerinnen und Schülern die Termine aus, an denen sie Probe haben.

Hinweis zum Mittagsessen

Hervorgehoben

Aufgrund der aktuellen Situation dürfen momentan nur Schülerinnen und Schüler am Mittagessen teilnehmen, wenn sie einer Ganztagsklasse, Sportklasse oder der additiven Gruppe zugeordnet sind. Andere Schülerinnen und Schüler dürfen die Mensa nicht betreten.